Lettland: Die Anfänge und das Mittelalter

Die Letten und die Litauer sind die einzigen überlebenden Völker des baltischen Zweigs der indoeuropäischen Sprachgruppe. Man vermutet, dass die Balten etwa 2000 v Chr. aus dem heutigen Weißrussland und anderen Teiles Russlands in den Südosten des baltischen Gebietes gedrungen sind. Die, die zurückgeblieben waren, gingen sehr viel später in den russischen oder weißrussischen Slawen auf. Ab dem 13. Jahrhundert war das baltische Volk in eine Vielzahl verschiedener Stämme zerfallen.

Dabei stammen die Letten von den Stämmen ab, die im heutigen Lettland angesiedelt waren. Dazu gehörten die Selen, die Semgaller, die Kuren und die Lettgaller. Nach letzteres sind die heutigen Regionen Latgale, Zemgale und Kurzeme benannt. Da diese Stämme unter fremder Herrschaft standen, verloren sie in den nächsten Jahrhunderten ihre eigene Identität und wurden zum Volk der Letten.

1190 kamen die ersten Missionare nach Lettland mit dem Auftrag, die heidnische Bevölkerung zum Christentum zu bekehren. Zunächst gelang dies nur mühsam, doch später traten immer mehr Letten zum Christentum über.

Eroberung Lettlands durch deutsche Kreuzfahrer

Lettland Geschichte Mittelater1201 wurde Lettland auf Anweisung des Papstes von deutschen Kreuzfahrern erobert. Diese gründeten daraufhin Riga, was in den kommenden Jahren Ausgangspunkt für die Christianisierung Lettlands wurde. Auch Siedler aus Norddeutschland kamen nach Riga und bald wurde es zu einer der wichtigsten Städte im Ostseeraum und auch zur Hansestadt. Produkte wie Pelze, Honig und Wachs gelangten von Russland über Riga in den Westen. Bis 1290 eroberte der Deutsche Ritterorden fast ganz Lettland.

In den Jahren zwischen 1253 und 1420 kam es mehrmals zu Machtkämpfen zwischen den Rittern, der Kirche und den Stadtvätern. Die deutschen Kaufleute und Stadtverwaltungen konnten sich jedoch eine gewisse Unabhängigkeit bewahren.

1561 eroberten Polen Lettland und verbreitete den Katholizismus. 1629 wurde Lettland von Schweden eingenommen. Bis zum Zweiten Nordischen Krieg (1700-21) blieb es in schwedischer Hand, danach wurde es Teil Russlands.

(Bildquelle: wikimedia)

Share/Save/Bookmark

weitere Beiträge

Tags: , , , ,

Suche


Schlagworte