Kunst in Lettland

Kunst in LettlandNeben Musik ist Kunst ein wichtiger Bestandteil der Kultur Lettlands. Der erste große Maler aus Lettland war Janis Rozentals. Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts malte er seine Bilder, deren Motiv häufig das Bauernleben ist und die sowohl vom Impressionismus als auch vom Jugendstil beeinflusst sind. Herausragende Landschaftsmaler dieser Zeit sind Janis Valters und Vilhelms Purvitis, auch sie waren stark vom Impressionismus geprägt.

Zeitgenössische Kunst in Lettland

In der modernen Kunstlandschaft Lettlands fällt besonders Olegs Tillbergs auf. Seine ungewöhnlichen Installationen aus den verschiedensten Materialien sind international gefragt. Tillbergs selbst sieht sich jedoch als Außenseiter der lettischen Kunstszene, dort dominiere immer noch die Malerei. Die Ideen zu seinen Werken kommen dem Künstler oft beim Spaziergang durch Rigas Vororte, die Materialien am Wegesrand können den Rohstock für eine spätere Installation darstellen. Als viel versprechend gilt außerdem Ivars Poikans, ein weiterer zeitgenössischer Künstler. Karlis Rudevics ist sowohl für seine Übersetzungen von Roma-Gedichten, als auch für seine Gemälde bekannt, die von Roma-Legenden inspiriert sind. Als lettischer Rom, hat sich Rudevics dafür engagiert, dass die Märchen und Lieder seines Volkes wert geschätzt werden.

Sammlung lettischer Kunstwerke

Im Staatlichen Kunstmuseum in Riga befindet sich die größte Sammlung lettischer Kunstwerke. Die Entwicklung der Kunst in Lettland und im gesamten Baltikum kann hier vom 18. Jahrhundert bis in die Moderne verfolgt werden.

(Bildquelle: Amadalvarez)

Share/Save/Bookmark

weitere Beiträge

Tags: , ,

Suche


Schlagworte