Landkarte Lettland

Die Landkarte Lettlands ist geprägt durch Tausende von Flüssen und Seen, sanfte Hügel und Tieflandebenen. Größter See des Landes ist der Lubans, tiefster See der Dridzis. Der längste Fluss innerhalb Lettlands ist die Gauja mit 452 Kilometer, der längste Fluss, der durch Lettland fließt, ist die Daugava (Düna) mit einer Gesamtlänge von 1005 Kilometer. Der Großteil des Landes liegt nicht höher als 100 Meter über dem Meeresspiegel. Höchste Erhebung ist der Gaizinkalns, der 311,6 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Entlang der Ostseeküste erstreckt sich eine breite Schwemmlandebene mit zahlreichen Sanddünen und Seen. Grund für die vielen Seen auch Moore ist die letzte Steinzeit vor etwa 10.000 Jahren, sie hat die Landschaft Lettlands stark geprägt.

Auf der Weltkarte findet man den baltischen Staat im Nordosten Europas, an der Ostseeküste. Grenzen teilt sich Lettland mit seinen baltischen Nachbarn Estland und Litauen sowie Russland und Weißrussland. Aufgrund seiner Lage ist Lettland jeher eine Brücke für den Handel zwischen Westeuropa und Russland gewesen. In alten Chroniken wird der Weg von Skandinavien durch lettisches Gebiet entlang der Daugava nach Russland und das damalige byzantinische Reich als Straße „von den Wikingern zu den Griechen” bezeichnet.

Die Landkarte Lettlands erstreckt sich über eine Fläche von 64589 km² und unterteilt sich in vier historische Regionen: Kurzeme, Zemgale, Vidzeme und Latgale.

Share/Save/Bookmark

weitere Beiträge

Tags: , ,

Suche


Schlagworte