Tiere und Pflanzen Lettlands

Lettland bietet eine häufig kaum gestörte Welt der Tiere und Pflanzen, außerdem gibt es vielerorts weite, fast unberührte Landschaften.

Pflanzen in Lettland

Die am stärksten bewaldeten Regionen Lettlands liegen im Norden von Vidzeme und Kurzeme. Lettlands ältestes Waldgebiet gehört seit 1921 zum Nationalpark Slitere. Auf kalziumreichen Moorboden wachsen hier seltene Orchideenarten. Auch wenn dies der kleinste von Lettlands drei Nationalparks ist, gibt es allein hier 23 verschiedene Waldgebiete und drei Moore, die unter Naturschutz stehen. Aber auch im größten Nationalpark Gauja gibt es mehr als 900 Pflanzenarten. Der Nationalpark Gauja wurde bereits 1973, noch während der Zugehörigkeit Lettlands zur Sowjetunion, eingerichtet. Der Park bietet außerdem schöne Flusstälern, steile Sandsteinklippen und spannende Höhlen, weite Wälder und viele schöne Badeseen.

Tiere in Lettland

In Lettland gibt es wie im ganzen Baltikum mehr große Säugetiere als irgendwo anders in Europa. Aber nur mit Geduld und Entschlossenheit gelingt es, einen der Elche, Hirsche, Wildschweine und Wölfe zu sehen. Auch Bären gibt es in Lettlands Wäldern, sie zu sehen gelingt jedoch selten ohne die Führung eines Experten. An der Küste leben Otter, an den Binnenseen Biber. Außerdem gibt es eine Vielzahl an Weißstörchen: In Lettland und Litauen zusammen leben mehr Störche als im ganzen restlichen Westeuropa.

(Bildquelle: Kai Müller)

Share/Save/Bookmark

weitere Beiträge

Tags: , , , , , ,

Suche


Schlagworte