Hochland von Latgale

Hochland von LatgaleDas Hochland von Latgale wird auch als Land der tausend Seen bezeichnet, wobei es genau genommen „nur” einige hundert sind. Auf alle Fälle ist das Gebiet mit seinen Seen in allen Größen und Formen ein Paradies für Angler. Unter den Seen befindet sich etwa der mit 65 Metern tiefste Lettlands, der Dridzs-See und auch der mit 82 Quadratkilometern größte See, der Lubans-See. Besonders sehenswert ist auch das Gebiet um den Razna-See, der von sanft gewellten Hügeln umgeben ist und dessen Ufer zum Spazieren einlädt. Als schönster See gilt jedoch der Ezerzers-See: Viele kleine Buchten und Inseln machen ihn besonders idyllisch.

Sehenswürdigkeiten im Hochland von Latgale

Weiterer Pflichtpunkt bei einem Besuch ist der höchste Punkt des Hochlands, Lielais Liepukalns (289 Meter). Eine schöne Aussicht hat man aber auch von der katholischen Kirche in Pasiene, das nur 4 Kilometer von der russischen Grenze entfernt liegt.

Auch findet man hier den wichtigsten katholischen Wallfahrtsort in Lettland, die Basilika von Aglona. Besonders an Mariä Himmelfahrt pilgern hier viele Katholiken her. Die strahlend weiße Kirche ist aber auch für jemanden, der nicht religiös ist, beeindruckend.

Wer sich für lettische Literatur interessiert, sollte sich das Rainis-Gedächtnismuseum in Jasmuiza anschauen. Hier findet man wechselnde Ausstellung über Lettlands bekanntesten Dichter.

(Bildquelle: N.R.)

Share/Save/Bookmark

weitere Beiträge

Tags: , , ,

Suche


Schlagworte